So richten Sie SSH-Schlüssel unter CentOS ein

So richten Sie SSH-Schlüssel unter CentOS ein

Einführung

SSH (Secure Shell) ist ein Protokoll, das zur sicheren Kommunikation über ein Netzwerk verwendet wird. Es wird häufig für die Remoteverwaltung von Servern verwendet, da es eine verschlüsselte Verbindung herstellt, die vor Abhören und Manipulationen schützt. SSH-Schlüssel sind ein wichtiges Element der SSH-Sicherheit, da sie es ermöglichen, ohne Eingabe eines Passworts auf einen Server zuzugreifen.

In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie SSH-Schlüssel unter CentOS einrichten und verwenden.

SSH-Schlüsselpaar generieren

1. Öffnen Sie ein Terminalfenster auf Ihrem CentOS-Server.
2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um ein neues SSH-Schlüsselpaar zu generieren:

Bash
ssh-keygen -t rsa -b 4096

3. Sie werden aufgefordert, einen Speicherort für den privaten Schlüssel anzugeben. Geben Sie einen sicheren Speicherort ein oder akzeptieren Sie den vorgeschlagenen Standardspeicherort.
4. Sie werden dann aufgefordert, eine Passphrase für Ihren privaten Schlüssel einzugeben. Dies ist ein zusätzlicher Sicherheitsmechanismus, der den Zugriff auf den Schlüssel schützt. Geben Sie eine starke Passphrase ein und merken Sie sich diese.

Öffentlichen SSH-Schlüssel auf dem Server ablegen

Nachdem Sie ein SSH-Schlüsselpaar generiert haben, müssen Sie den öffentlichen Schlüssel auf dem Server ablegen, zu dem Sie eine Verbindung herstellen möchten.

1. Kopieren Sie den öffentlichen Schlüssel in die Zwischenablage:

  FIFA Street: Die spaßige Alternative zum Hauptspiel

Bash
cat ~/.ssh/id_rsa.pub

2. Stellen Sie über SSH eine Verbindung zum Server her:

Bash
ssh username@server_ip_address

3. Fügen Sie den öffentlichen Schlüssel zur Datei authorized_keys auf dem Server hinzu:

Bash
echo "Inhalt der Zwischenablage" >> ~/.ssh/authorized_keys

4. Stellen Sie sicher, dass die Berechtigungen für die Datei authorized_keys korrekt sind:

Bash
chmod 600 ~/.ssh/authorized_keys

Private SSH-Schlüssel auf dem Client speichern

Als Nächstes müssen Sie den privaten Schlüssel auf dem Client-Computer speichern, von dem aus Sie eine Verbindung zum Server herstellen möchten.

1. Kopieren Sie den privaten Schlüssel in die Zwischenablage:

Bash
cat ~/.ssh/id_rsa

2. Erstellen Sie auf dem Client-Computer ein .ssh-Verzeichnis, falls es noch nicht vorhanden ist:

Bash
mkdir ~/.ssh

3. Fügen Sie den privaten Schlüssel der Datei id_rsa im .ssh-Verzeichnis hinzu:

Bash
echo "Inhalt der Zwischenablage" > ~/.ssh/id_rsa

4. Stellen Sie die richtigen Berechtigungen für die Datei id_rsa ein:

Bash
chmod 600 ~/.ssh/id_rsa

SSH-Verbindung ohne Passwort herstellen

Sobald Sie die SSH-Schlüssel eingerichtet haben, können Sie eine Verbindung zum Server ohne Eingabe eines Passworts herstellen:

Bash
ssh username@server_ip_address

Sie werden möglicherweise aufgefordert, die Passphrase für Ihren privaten Schlüssel einzugeben. Dies ist ein einmaliger Vorgang pro Sitzung.

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen

Zusätzlich zur Verwendung von SSH-Schlüsseln gibt es noch einige weitere Sicherheitsmaßnahmen, die Sie ergreifen können:

  Android-App-Design: Tipps und Tricks für eine benutzerfreundliche Benutzeroberfläche

* Deaktivieren Sie die Passwortauthentifizierung: Dies verhindert, dass Benutzer auf den Server zugreifen, auch wenn sie das Passwort kennen.
* Beschränken Sie den SSH-Zugriff auf bestimmte IP-Adressen: Dies schränkt den Zugriff auf den Server auf bestimmte Netzwerkstandorte ein.
* Implementieren Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung: Dies erfordert eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, z. B. einen Code von einem Authentifizierungsgerät oder eine biometrische Überprüfung.
* Verwenden Sie starke Passphrasen: Verwenden Sie eindeutige, nicht erratbare Passphrasen für Ihre privaten Schlüssel.
* Halten Sie Software auf dem neuesten Stand: Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Server und Client die neuesten Software-Patches und Sicherheitsupdates installiert sind.

Fazit

SSH-Schlüssel spielen eine entscheidende Rolle bei der Sicherung von SSH-Verbindungen. Durch das Einrichten von SSH-Schlüsseln können Sie eine Verbindung zu Servern herstellen, ohne ein Passwort einzugeben, und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Indem Sie die in diesem Leitfaden beschriebenen Schritte befolgen und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen implementieren, können Sie sicherstellen, dass Ihre SSH-Verbindungen sicher und vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

1. Was sind die Vorteile der Verwendung von SSH-Schlüsseln?
* Keine Passworteingabe erforderlich
* Höhere Sicherheit durch verschlüsselte Schlüssel
* Reduziertes Risiko eines Brute-Force-Angriffs

2. Wie kann ich feststellen, ob mein Server SSH-Schlüssel verwendet?
Überprüfen Sie die Datei /etc/ssh/sshd_config auf die Zeile PasswordAuthentication. Wenn sie auf no gesetzt ist, werden SSH-Schlüssel verwendet.

  Zeigen Sie zwischengespeicherte Bilder von allen Webbrowsern auf Ihrem PC an einem Ort an

3. Wie kann ich verhindern, dass SSH-Schlüssel auf dem Server abgerufen werden?
Wechseln Sie den Besitzer der Datei authorized_keys zum Benutzer root und stellen Sie die Berechtigungen auf 600 ein.

4. Was kann ich tun, wenn ich meinen privaten SSH-Schlüssel verliere?
Sie müssen ein neues SSH-Schlüsselpaar generieren und den öffentlichen Schlüssel auf dem Server neu ablegen.

5. Wie kann ich meinen privaten SSH-Schlüssel vor Diebstahl schützen?
Speichern Sie Ihren privaten Schlüssel sicher an einem verschlüsselten Ort und geben Sie ihn niemandem weiter.

6. Was ist ein SSH-Agent?
Ein SSH-Agent ist ein Programm, das Ihre privaten SSH-Schlüssel im Hintergrund verwaltet und Ihnen den Zugriff auf mehrere Server ermöglicht, ohne die Passphrase für jeden Schlüssel einzugeben.

7. Kann ich SSH-Schlüssel auch für die Authentifizierung bei anderen Diensten verwenden?
Ja, viele Dienste unterstützen die SSH-Schlüsselauthentifizierung, z. B. Git, Amazon Web Services und Google Cloud Platform.

8. Was ist der Unterschied zwischen RSA- und ECDSA-Schlüsseln?
RSA-Schlüssel sind länger und langsamer zu generieren, bieten aber ein stärkeres Sicherheitsniveau. ECDSA-Schlüssel sind schneller zu generieren und verwenden elliptische Kurvenkryptografie, die sicherer sein kann als RSA.