So verwenden Sie die Excel-FILTER-Funktion mit mehreren Kriterien

So verwenden Sie die Excel-FILTER-Funktion mit mehreren Kriterien

Einführung

Die FILTERN-Funktion ist ein leistungsstarkes Werkzeug in Microsoft Excel, um Daten nach bestimmten Kriterien zu extrahieren. Sie kann verwendet werden, um Daten zu filtern, die mehrere Kriterien erfüllen, wodurch Sie spezifische Informationen schnell und effizient identifizieren können. Dieser Artikel führt Sie durch die Verwendung der FILTERN-Funktion mit mehreren Kriterien und bietet praktische Beispiele, um ihr volles Potenzial zu demonstrieren.

H2. Syntax der FILTER-Funktion

Die Syntax der FILTERN-Funktion lautet wie folgt:


=FILTER(Bereich, Kriterium1, Kriterium2, ...)

* Bereich: Der Bereich von Zellen, in dem die Kriterien angewendet werden sollen.
* Kriterium1, Kriterium2, …: Die Kriterien, die die gefilterten Daten erfüllen müssen.

H2. Verwendung mehrerer Kriterien

Um Daten nach mehreren Kriterien zu filtern, können Sie zusätzliche Kriterienargumente zur FILTERN-Funktion hinzufügen. Jedes Kriterium muss von einem Komma getrennt werden.

Beispiel: Angenommen, Sie haben eine Tabelle mit Verkäufen, die die Spalten „Produkt“, „Region“ und „Umsatz“ enthält. Sie möchten alle Produkte filtern, die in der Region „Nordamerika“ und einen Umsatz von über 100.000 € erzielt haben. Sie würden die folgende Formel verwenden:

  13 benutzerdefinierte PC-Builder-Websites für den perfekten Desktop


=FILTER(Tabelle1, Tabelle1[Region]="Nordamerika", Tabelle1[Umsatz]>100000)

H3. Logische Operatoren

Sie können logische Operatoren wie UND*, **ODER** und *NICHT verwenden, um komplexe Kriterien zu erstellen.

Beispiel: Angenommen, Sie möchten alle Produkte filtern, die entweder in der Region „Nordamerika“ oder in der Region „Europa“ verkauft wurden und einen Umsatz von über 50.000 € erzielt haben. Sie würden die folgende Formel verwenden:


=FILTER(Tabelle1, (Tabelle1[Region]="Nordamerika") OR (Tabelle1[Region]="Europa"), Tabelle1[Umsatz]>50000)

H4. Teilübereinstimmungen

Sie können Platzhalterzeichen wie ?* und ** verwenden, um Teilübereinstimmungen in Kriterien zuzulassen.

Beispiel: Angenommen, Sie möchten alle Produkte filtern, deren Name mit „Produkt“ beginnt. Sie würden die folgende Formel verwenden:


=FILTER(Tabelle1, Tabelle1[Produkt]="Produkt*")

H5. Datums- und Zahlenkriterien

Sie können Datums- und Zahlenkriterien verwenden, um Daten zu filtern.

Beispiel: Angenommen, Sie möchten alle Verkäufe filtern, die nach dem 1. Januar 2023 getätigt wurden. Sie würden die folgende Formel verwenden:


=FILTER(Tabelle1, Tabelle1[Datum]>DATE(2023,1,1))

H2. Praktische Beispiele

Beispiel 1: Top-Verkäufer identifizieren

Angenommen, Sie haben eine Tabelle mit Vertriebsdaten, die die Spalten „Name“, „Region“ und „Umsatz“ enthält. Sie möchten die Top-Verkäufer in jeder Region identifizieren. Sie würden die folgende Formel verwenden:


=SORTBY(FILTER(Tabelle1, Tabelle1[Region]=A2), Tabelle1[Umsatz], -1)

* A2: Der Name der Region, für die Sie die Top-Verkäufer identifizieren möchten.

  So greifen Sie auf das BIOS Ihres PCs zu

Beispiel 2: Doppelte Einträge finden

Angenommen, Sie haben eine Liste mit Kundendaten, die die Spalten „Name“, „Telefonnummer“ und „E-Mail“ enthält. Sie möchten doppelte Einträge finden. Sie würden die folgende Formel verwenden:


=FILTER(Tabelle1, COUNTIFS(Tabelle1[Name], Tabelle1[Name], Tabelle1[Telefonnummer], Tabelle1[Telefonnummer], Tabelle1[E-Mail], Tabelle1[E-Mail])>1)

H2. Fazit

Die FILTERN-Funktion ist ein unschätzbares Werkzeug, um Daten nach mehreren Kriterien zu extrahieren. Sie ermöglicht es Ihnen, spezifische Informationen schnell und effizient zu identifizieren und bietet eine flexible Möglichkeit, komplexe Filterkriterien zu erstellen. Durch das Verständnis der Syntax der Funktion und des Einsatzes logischer Operatoren können Sie die FILTERN-Funktion optimal nutzen, um aus Ihren Excel-Daten wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.

Häufige Fragen (FAQs)

F: Wie kann ich die FILTERN-Funktion mit einem externen Datensatz verknüpfen?
A: Sie können die VERKNÜPFEN-Funktion verwenden, um die FILTERN-Funktion mit einem externen Datensatz zu verknüpfen.

F: Kann ich die FILTERN-Funktion zum Extrahieren von Daten aus mehreren Arbeitsblättern verwenden?
A: Ja, Sie können die INDIREKT-Funktion verwenden, um die FILTERN-Funktion zum Extrahieren von Daten aus mehreren Arbeitsblättern zu verwenden.

F: Wie kann ich verhindern, dass die FILTERN-Funktion leere Zellen zurückgibt?
A: Sie können die ISTNV-Funktion verwenden, um zu verhindern, dass die FILTERN-Funktion leere Zellen zurückgibt.

  Die 8 besten Blockchain-Plattformen zum Erstellen moderner Finanzanwendungen

F: Kann ich die FILTERN-Funktion verwenden, um Daten nach Format zu filtern?
A: Ja, Sie können die ISTZAHL-Funktion oder die ISTTEXT-Funktion verwenden, um Daten nach Format zu filtern.

F: Kann ich die FILTERN-Funktion in einer Pivot-Tabelle verwenden?
A: Ja, Sie können die FILTERN-Funktion in einer Pivot-Tabelle verwenden, um die Daten zu filtern, die in der Pivot-Tabelle angezeigt werden.

F: Wie kann ich die FILTERN-Funktion für die bedingte Formatierung verwenden?
A: Sie können die FILTERN-Funktion in einer benutzerdefinierten Regel für die bedingte Formatierung verwenden, um Zellen basierend auf bestimmten Kriterien hervorzuheben.

F: Kann ich die FILTERN-Funktion verwenden, um Daten in eine andere Tabelle zu kopieren?
A: Ja, Sie können die FILTERN-Funktion in Kombination mit der TRANSPOSE-Funktion verwenden, um Daten in eine andere Tabelle zu kopieren.

F: Wie kann ich die FILTERN-Funktion in Visual Basic for Applications (VBA) verwenden?
A: Sie können die WorksheetFunction-Methode verwenden, um die FILTERN-Funktion in VBA zu verwenden.